top of page

Gegen Novemberblues hilft Discofox


Gerade in der Homöopathie wird oft ein Symptom mit einem dem Symptom gleichen Mittel behandelt. Nun ist Novemberblues kein Tanz, kann aber durch Tanzen bekämpft werden. Die 5 wesentlichen Tipps gegen diese Vorstufe zur Winterdepression, einer saisonal-affektiven Störung, sind Licht, Bewegung, private Wellnessmomente, Gemeinschaftserlebnisse und Kuscheln.


Für alles gibt es den passenden Tanz. Für Bewegung sorgt der Foxtrott, Boogie oder der Jive. Hier wird der Körper so richtig in Wallung gebracht. Das Herz-Kreislaufsystem arbeitet auf Hochtouren und sorgt dafür, dass die Glückshormone gut verteilt werden. Die holt man sich am besten bei einer Rumba, dem persönlichen Wellnesstanz für zwischendrin. Der Spaß in der Gruppe während der Tanzstunde sorgt für zusätzlich viel Endorphine. Die kann man sich auch mit Schokolade holen, aber beim Tanzen ohne ein schlechtes Gewissen.


Dann kann man bei einem kuscheligen Langsamen Walzer seinem Partner noch schön nahekommen. Vielleicht hat man sich schon länger nicht mehr sooo lange im Arm gehabt. Naja, und Blues kann man auch tanzen. Auch kuschelig. Zu guter Letzt machen wir euch auch gerne etwas Licht an, um für die nötige Lichtaufnahme zu sorgen. Oder beim Blues das Licht besser aus. Fürs Kuscheln.

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FAQ zum Musical

bottom of page