top of page

Tanzen als Ausgleich zum Schulalltag


Langes Stillsitzen und Konzentrieren, das sind so Dinge, die unseren Kindern tagtäglich in der Schule abverlangt werden und oftmals nicht ihrem Naturell entsprechen. Die Konzentrationsfähigkeit bei Kindern und Teenagern beträgt in der Regel nur 20-30 min am Stück. Langes Sitzen ist ohnehin nicht gesund. Um den oft anstrengenden Schulalltag erfolgreich zu meistern, brauchen Kinder und Teenager also vor allem einen Ausgleich für Körper und Geist.

Tanzen bietet hier eine wunderbare Möglichkeit, sich auszupowern, abzuschalten, fallen zu lassen und ganz nebenbei sogar etwas fürs Köpfchen zu tun. Denn erwiesenermaßen werden durch das Tanzen neue Verknüpfungen im Gehirn geschaffen. Dass Tanzen allgemein gut für die Gesundheit ist, interessiert die Kids meist weniger. Für sie stehen vielmehr die Fragen im Vordergrund, welche Freunde auch dabei sind, welche Musik gerade im Trend ist und welche Moves bei TikTok gerade angesagt sind.

In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass Tanzen besonders die Kreativität, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer fördert.

Darüberhinaus empfinden Kinder und Jugendliche die Tanzstunden als Belohnung für erbrachte Leistungen. Gerade in der Schulzeit ist daher ein Tanztraining so wichtig, es sollte eigentlich von den Schulen vorgeschrieben werden.

167 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page